Finally, Notes supports Disclaimers

Finally, Notes prints” hieß es 2002 vor dem Release von Lotus Notes / Domino 6. Die Wahrheit ist bis heute, dass Drucken und Lotus Notes nicht wirklich zusammenpassen – und vielleicht auch von der Produktphilosophie her gar nicht zusammenpassen sollen. Einige Drittanbieter verdienen mit dieser Schwäche ordentlich Geld, und das sei ihnen gegönnt.

Ebenso ärgerlich wie die Druckthematik ist seit jeher das Thema Disclaimer gewesen. Einige Anbieter von Tools für Lotus Domino bauen auf dieser Schwäche ihr ganz eigenes Geschäftsmodell auf.

Aus völlig unerfindlichen Gründen konnte man zwar serverseitig für iNotes bereits zentral Disclaimer definieren, diese galten dann aber wirklich nur für die iNotes Umgebung. Nun, nach vielen Jahren, zeigt man sich ungnädig gegenüber den Tool-Anbietern und integriert die Fähigkeit, Disclaimer zentral zu definieren, in Lotus Notes / Domino 7.

Wie das geht, steht auf der IBM DeveloperWorks Seite.

Facebook Comments