Blöder Klempner, blöder!

Es konnte ja nur noch ein schlechter Tag werden. Man wacht in einem Hotelzimmer auf, wankt noch milde alkoholisiert zur Dusche, dreht den Wasserhahn auf – und verbrüht sich fürchterlich.

Ja, denkt da der geneigte Leser, erst wach werden, dann genau hinschauen wo heiß und kalt ordnungsgemäß an der Mischbatterie verzeichnet sind, und dann erst einsteigen in die Duschkabine. Aber weit gefehlt! Heiß und Kalt unterschieden sich nicht ein Mikrograd voneinander und liegen beide um den Siedepunkt.

Gut, lassen wir das duschen sein, Katzenwäsche im Waschbecken ist angesagt. Aber auch hier: der Wasserstrahl verursacht schwere Verbrühungen, gegen die der McDonalds-Kaffee auf der Oberschenkelinnenseite von Stella Liebeck eine wahre Abkühlung gewesen sein dürfte.

Ungewaschen, schlecht gelaunt, checkt der genervte Gast aus und beschwert sich furchtbar.

Antwort vom Portier: “Ja, das Problem ist seit gestern bekannt. Der Klempner hat einen Fehler gemacht. Das betrifft den ganzen Strang.”

Soso. Den ganzen Strang. Der Strang ist noch zu gut für den bescheuerten Klempner, der das verbrochen hat. Mann, hab ich schlechte Laune.

Facebook Comments