Ketevan

Die Katie Melua ist schon eine nette. Gestern durfte ich ihr live zuhören. Nach drei Tagen CeBIT war das die willkommene Erholung für Augen und Ohren.

Die georgische Britin hat eine Stimme – großartig. Nur leider hat sie nicht lange durchgehalten. Mit zwei Stunden war es ein verhältnismäßig kurzes Konzert im Vergleich zum letzten Auftritt in Berlin. An vielen Stellen war es dann auch zu perfekt. Die Songs kamen exakt so herüber, wie man sie von der CD gewohnt ist – live würde man da doch ein wenig mehr spielerische Interpretation erwarten. Aber wenn sie dann ihr georgisches Heimatlied anstimmt, dann ist es doch einfach nur noch schön. Und ich glaube, ich sollte mir das Video auch gönnen.

0 Responses to “Ketevan”


  • No Comments

Leave a Reply