Welthüpftag

Bei gefühlten 58 Grad Innentemperatur um 9:30 morgens hier in meinem Büro erfreut mich ein völlig neuer Lösungsansatz für das Problem der globalen Erderwärmung. it&w berichtet:

Die globale Erwärmung kann sehr einfach aufgehalten werden, indem wir die Erde in einem echten Web 2.0 Community-Ansatz gemeinsam aus ihrer jetzigen in eine etwas kühlere Bahn schupsen [wir berichteten]. Nach Berechnungen von Professor Hans Peter Niesward vom Insititut für Gravitationsphysik in München genügt es, wenn 600.000.000 Menschen beim morgigen Synchronspringen mitmachen und gleichzeitig einmal hopsen.

Also fordere ich hiermit alle Leser auf: Heute, am 20. Juni, um genau 12:39:13 Uhr, einmal hüpfen! Ich hoffe, dass ich heute nachmittag dann endlich mal wieder frei atmen kann.