Angekommen

Kluges Heim

Geschafft. Alles eingerichtet. Die letzten Kartons entsorgt. Die meisten Dinge haben ihren Platz. Wir sind angekommen.

So einen Umzug braucht man wirklich nicht alle Tage. Alles ist weitgehend gut gegangen, auch der Bruch hielt sich in Grenzen.

Einige wahllose Erkenntnisse:

  • Möbelpacker überschätzen sich grundsätzlich. Im schlimmsten Fall kommen sie zu zweit.
  • Ein Klavier ist nicht aus Balsaholz – auch wenn Möbelpacker das glauben.
  • Gurte braucht man zum Tragen – nicht zum Absperren. Auch dies ist nicht wirklich allen Umzugsfirmen bekannt.
  • Der Telefonanschluß ist NIE pünktlich geschaltet – egal wie lange man im voraus das Telefon umgemeldet hat
  • Wenn der SONOS Controller nach dem Umzug nicht mehr will, ist es letztlich doch immer das Kabel (oder die Steckdose, von der man nicht wußte, dass sie schaltbar ist)
  • Es gibt Vermieter, die beim Auszug vor allem eines erwarten: Der Mieter sollte in der Wohnung eigentlich nicht erkennbar gewohnt haben.

Ab sofort also neue private Koordinaten im Landhaus Schimmelpfeng. Und Telefon und Internet gibt es dann auch mal irgendwann.