T No

Gestern habe ich mich entschlossen, dem ersten Drang nicht nachzugeben. Ich will zwar ein iPhone 3G, und zwar jetzt – aber T-Kunde wollte ich dennoch nicht werden.

Spreeblick erinnert mich heute daran, wie richtig diese Entscheidung ist.

Ich hatte einen Grund, warum wir am Anfang der D-Netz Zeit sofort zu Mannesmann gingen. Ich hatte einen Grund, warum wir mit meinem Unternehmen sofort zum ersten privaten Festnetzanbieter migrierten. Und es war der gleiche Grund, warum ich auch privat sofort als es möglich war den Festnetzanbieter gewechselt habe.

Der Grund war niemals Geld. Es ging um die Arroganz des ehemaligen Monopolisten mit dem großen T, die ich nicht noch fördern wollte.

Schade. Ich hätte auch T-Kunde werden können. Aber Besserung scheint nicht in Sicht.

Facebook Comments