Wink at the Moon

DSC_3442
Neil Armstrong @ Lotusphere 2007, photo by Alan Lepofsky

Erst gestern habe ich mitbekommen, dass Neil Armstrong am Sonnabend verstorben ist. Neil Armstrong war der Held meiner Kindheit. Ich war wenig begeistert von Fussball- oder Vorabendserien-Stars. Winnetou war schon besser. Old Shatterhand bewunderte ich auch. Mein wahrer Held aber war Neil Armstrong. Mein Berufswunsch war ohne Frage Astronaut. Ich sah klar meine ersten Schritte auf fernen Planeten vor mir. In meinem Kinder-Zimmer hingen lange Zeit nur zwei Plakate. Der “First Footprint” und “Buzz Aldrin

Als mir später der Zahnarzt die erste Plombe in den Mund hämmerte und mir danach mitteilte, dass es jetzt aus sei mit der Berufspiloten- und Astronauten-Karriere, da brach für mich eine Welt zusammen.

Versöhnt wurde ich Jahre später. Mit Spannung wurde in den guten alten Zeiten, als die Lotusphere noch die Lotusphere war, der Keynote Speaker erwartet. Im Jahr 2007 war es soweit. Die Openening Session gehörte Neil Armstrong. Und ich hatte den Helden meiner Kindheit direkt vor mir. Unvergesslich.

“And the next time you walk outside on a clear night and see the moon smiling down at you, think of Neil Armstrong and give him a wink.” Diesen Wunsch von Neil Armstrongs Familie haben wir gestern erfüllt. Und werden es wohl noch öfter tun.

0 Responses to “Wink at the Moon”


  • No Comments

Leave a Reply