Archive for the 'Fun' Category

Behind the Scenes

YouTube Comment Reconstruction

Hilarious!

Tischmanieren

VLC Media Player has encountered a problem with Windows

Tweet des Tages

Nebenbei auch ein schönes Beispiel für #Newsjacking.

Selfie Warning!

Selfie from Andy Martin on Vimeo.

Social Media Guard

Geniale Erfindung. Ich bestell mal gleich eine Familienpackung.

Erfolgsmessung in Sozialen Netzwerken

social_networking_sites Der Herr Allmann tut ja gerne so, als würden wir alle unter pathologischer Digitalitis (die Domain ist übrigens noch zu haben!) leiden. Im echten Leben sitzt er aber auch facebookend im Zug und bloggend im Büro. Überraschenderweise ist er auch für die Einführung des noch weitgehend unbekannten FGLTX Index verantwortlich, eine quasi bahnbrechende Neuerung in der Social Network Erfolgsmessung.
Also: Was versteht man unter dem FGLTX-Index? [...] Ich habe 297 Freunde in Facebook, 243 unique People in meinen Google+ Circles, 266 Connections in LinkedIn (in manchen Kreisen auch Linkeding genannt), 74 Follower auf Twitter und 442 Kontakte auf 1.Ebene in XING. Man könnte eine Summe bilden und käme dann auf 1.322.
Ich möchte mich also gleich anschließen und alle Kollegen aufrufen, den Verbreitungsgrad dieser neuen Messgröße zu erhöhen. Facebook: 301 Google+: 601 LinkedIn: 371 Twitter: 360 XING: 851 Macht also einen FGLTX von 2484. Das entspricht ungefähr unserem Abstand in dem völlig überbewerteten Klout und sollte daher als Beweis dienen, dass Jörg mindestens genauso tief in der Materie steckt wie all die anderen Social Geeks, über die er müde lächelt. Darauf trinken wir dann einen in Hannover, oder?

Le train, c’est moi!

Real Time Collaboration

Lehrvideo für alle, die sich fragen, was wir so den ganzen Tag in den Telefonkonferenzen machen.

Beplankung kaputt, viel Rost und Riss im Rumpf – Schade!

Produkt-Review TITANIC Warnung: Wer mal zur Titanic tauchen will, sollte es lieber sein lassen. Die ist nämlich überraschenderweise kaputt. "Beplankung kaputt, viel Rost und Riss im Rumpf - Schade!" Exzellente Produkt-Bewertungen -> hier.

Alphabet of the Obsolete

Alphabet of the obsolete Alphabet der überflüssigen Dinge. Kann man fast widerspruchslos zustimmen. Leider auch bei "G" wie "Grammar".

Vater Unser

deinemudder

Unergründlich

Beleidigt Herr Buddenbohm ist sowieso immer -> lesenswert.

War alles schon mal da



20130402-095902.jpg Via wronghands1.wordpress.com

0x0

0x0

Enttäuschung vorprogrammiert

Heimcomputer? Braucht kein Mensch. -> Enttäuschung vorprogrammiert

Headz Up: My app of the week

Wie jedes Jahr

Verräterische Thread-Ansicht. Deutschland, Land der Ideen. Immerhin ist Jahr und Versandzeitpunkt leicht unterschiedlich 😉

Über die gesellschaftliche Bedeutung des Schimpfens

Über politisch korrekte Beschimpfungen und Klappstühle:
»Blöde Kuh«, »Grasdackel« sowie der Karl-May-Lesern geläufige »Hundesohn« laufen bei Diskriminierungsfachleuten unter »Speziesismus«. Der Speziesismus weist darauf hin, dass manche Lebewesen, zum Beispiel Dackel, aufgrund ihrer Artzugehörigkeit diskriminiert werden. Speziesisten sagen, dass nicht nur die Unterscheidung zwischen Männern und Frauen, sondern auch die Unterscheidung zwischen Tieren und Menschen ein willkürliches soziales Konstrukt sei. Statt des Wortes »Tiere« müsse man »nicht menschliche Tiere« sagen. Das Schimpfwort »Hurenbock« wäre demnach in doppelter Weise diskriminierend, weil es sowohl die männlichen Ziegen in unangemessener Weise herabsetzt als auch die Sexarbeiterinnen, auch der »Lahmarsch« ist ein Fall von Doppeldiskriminierung, Behinderte und Schwule, während die Verwender von »Spinatwachtel« sich mit den Vegetariern und den Vogelschützern zwei besonders streitbare Bevölkerungsgruppen zum Feind machen.
-> weiterlesen beim Herrn Martenstein