Der Elektrische Reporter erklärt Plazes

In den letzten Wochen konnte ich ein wenig mit dem neuen SMS Service von Plazes spielen. Wie es sich für ein in Beta-Phase befindliches Start-Up gehört, ist der Beta-Dienst eines Beta-Dienstes im Alpha Stadium. Dennoch funktioniert er erstaunlich gut. Meine Versuche, mich in der Mongolei oder in Peking einzubuchen, um meine Geschwindigkeit ins Unermeßliche zu steigern, scheiterten leider.

Aber im alltäglichen Leben funktioniert es ganz gut:

(2.11 18:58): On motzstrasse in berlin
(2.11 18:58): You’ve been plazed on MOTZSTRASSE.

Or did you mean:
1) at Montevideo on Viktoria-Luise-Platz 6

(5.11 21:01): At haus der berliner festspiele in berlin
(5.11 21:01): You’ve been plazed at haus der berliner festspiele.

(5.11 22:54): At manzini in berlin
(5.11 22:54): You’ve been plazed at manzini.

Und so nebenbei stoße ich dann noch auf die interessante Story von Plazes beim Elektrischen Reporter.

btw: Meine tägliche Durchschnittsgeschwindigkeit ist wieder auf 143 km/h gestiegen 😉

0 Responses to “Der Elektrische Reporter erklärt Plazes”


  • No Comments

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.




%d bloggers like this: