Höchststrafe

Es ist schon die Höchststrafe, wenn man in aller Herrgottsfrühe mit deutscher Volksmusik zum Bahnhof kutschiert wird. Merke: Auch einen hiesigen Droschkenfahrer kann man bitten, die akustische Umweltverschmutzung wegen Gefahr der schweren Körperverletzung zu unterlassen.

0 Responses to “Höchststrafe”


  • No Comments

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.




%d bloggers like this: