Danke, Herr Oschatz

Heute kam Post. Still und heimlich kam die Nomos Tangente zurück. Repariert von Herrn Oschatz, wie die Rechnung vermerkt.

Der Rechnungsbetrag war übrigens Null Euro. Ganz herzlichen Dank, liebe Glashütte.

4 Responses to “Danke, Herr Oschatz”


  • Das ist gut. <und wie lange hält das jetzt?

  • Alles wird gut wenn man mit den richtigen Leuten in Glashütte spricht 😉

  • Volker, das hält vermutlich wieder zwei oder drei Jahre. Auf dem Zettelchen steht ja auch nicht, was genau gemacht wurde. Lediglich die Reinigung ist aufgelistet – und die hat die Zugfeder sicher nicht gerettet.
    Ich vermute daher: Zugfeder still und heimlich ersetzt, alte Mechanik nach wie vor drin, und Problem dann bald wieder da.

    Dennoch nett von Glashütte. Beim letzten Mal hat man mir dafür das Fell über die Ohren gezogen – ich meine finanziell 🙂

  • Im Zweifelsfall einfach auf Automatik umsteigen, die hat eine Kupplung drin und verhindert, dass die Feder zu stark aufgezogen wird.

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.




%d bloggers like this: